Täglich sterben bundesweit zwei Menschen durch Brände. 

Brandschutz ... denn es geht um Menschenleben.

Besser als jede Versicherung ist die Vorsorge im Gebäude selbst: Eine der klassischen Kaminkehrertätigkeiten ist der Brandschutz.

Laut Studie verunglücken jeden Tag rund 2 Menschen tödlich durch Brände, die meisten davon in den eigenen vier Wänden. Die Mehrheit stirbt an einer Rauchvergiftung. Zwei Drittel aller Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht.

Wir kümmern uns um den einwandfreien Abzug der Rauch- und Abgase von Feuerstätten und kontrollieren, ob Brandverhütungsvorschriften und Bauverordnungen eingehalten werden.

Rauchmelder retten Leben

Die Installation von Rauchmeldern ist in Baden-Württemberg bei Neubauten seit 11. Juli 2014 obligatorisch. Nun gilt seit 1. Januar 2015 diese Pflicht auch bei Bestandsbauten. Zuständig für die Anbringung und Wartung sind die Hauseigentümer.

Gesetzlich vorgeschrieben sind Rauchmelder in allen möglichen Schlaf- und Kinderzimmern sowie in Fluren. Besser jedoch wäre es, Rauchmelder in allen Räumen anzubringen, denn im Schlaf funktioniert der menschliche Geruchssinn nicht. Wertvolle Sekunden oder gar Minuten vergehen bis man schließlich erwacht. Um unbeschadet ins Freie zu kommen, bleiben laut Experten lediglich zwei Minuten, bevor der Rauch tödliche Folgen hat.

Holen Sie sich Rat bei Ihrem Schornsteinfeger, damit die Installation vorschriftsgemäß erfolgt, denn hierbei gibt es einiges zu beachten, zum Beispiel über:

  • das fachgerechte Positionieren an Decke oder Dachschräge
  • spezielle Rauchmelder für Küche und Bad
  • Qualitätsmerkmale, auf die man achten sollte etc.

Wir informieren Sie fachkundig und unterstützen Sie bei Kauf und Montage.

Beratung und Abnahme von Feuerungsanlagen

Ob ein Gebäude neu errichtet oder an einem bestehenden Kamin eine Feuerstätte angeschlossen oder ausgetauscht werden soll, das Mitwirken des für Ihren Kehrbezirk zuständigen Schornsteinfegermeisters ist hier erforderlich.

Bereits im Vorfeld können wir Ihnen fachkundig und neutral Auskunft geben, ob die geplante Feuerstätte den gesetzlichen Vorgaben entspricht. Es lohnt sich daher, den Kaminkehrer bereits in der Planungsphase mit einzubeziehen. Denn schon im Planungsstadium können Details besprochen und Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden.

Egal welche Anlage, egal welcher Brennstoff: Wenn es um Ihr Haus und um Ihre Sicherheit geht, informieren wir Sie umfassend und verständlich.